Kapitalistische Wartegemeinschaft – HH Magnology 2015

Klar, das erste Juni-Wochenende ist für Comic-Fans in ungeraden Jahren fest in den Händen des Comicfests in München. Doch eine kleine Con in Hamburg hat sich dieses Jahr daran gemacht, das Süd-Nord-Gefälle auszugleichen. Hier erfahrt ihr, ob es geklappt hat. Als die Planungen für den Besuch des Comicfests im Frühjahr langsam anliefen, wurde bekannt, dass es in diesem Jahr zur gleichen Zeit in Hamburg ebenfalls eine interessante Veranstaltung geben würde. Die MaGnology, wie sie getauft worden war, sollte ihren Schwerpunkt auf Manga und Games haben, doch dank der guten Schlogger konnten sich auch wir Comic-Fritzen in den Ausstellerreigen einreihen.

Fanart für Standkollegin Kathrin

Fanart für Standkollegin Kathrin

Bereits am Freitag schlugen meine lieben Verlagskollegen vom Buddelfisch ihre Zelte in der „Design Factory“ unweit des Elbufers (schöner Ausblick!) auf; ich folgte Freitag. Wir teilten uns den kleinen Seminarraum mit dem großen Tokyopop-Stand (die Mädels hatten somit auch die Gewalt über den Balkon), der Caro Reich, der Schlogger, dem Jo Lott, den Jungs von NiGuNeGu und dem lieben Max Vähling. Am Sonntag kam auch die Kleinfamilie Illustrie dazu, die leider nicht so lange bleiben konnten wie sie eigentlich wollten. In den anderen Räumen verteilten sich Comic-Händler und –zeichner, Merchandiser und v.a. Games-Leute. Insgesamt eine echt bunte Mischung, die seine Vor- und Nachteile hatte. Trotz der kleinen Location war es aber nie so brechend voll, dass man um seine Luft fürchten musste. Das hatte aber vor allem damit zu tun, dass die nigelnagelneue Con natürlich noch nicht den Bekanntheitsgrad hat um die Bude voll zu kriegen.

Phoenix für Julian

Phoenix für Julian

Deswegen gab es auch immer Phasen, in denen wir quasi auf die Kunden warteten und uns selbst bespaßten – zum Glück können wir Zeichner uns ja still beschäftigen… Dennoch habe ich es lustigerweise nicht auf die Reihe bekommen, die z.T. sehr interessanten Workshops, Vorträge und Fragerunden zu besuchen. Das hat mich im Nachhinein etwas geärgert.
Die Verbindung von Comic und Games scheint allerdings eine sehr fruchtbare Idee zu sein. Zwar haben die meisten von uns ausstellenden Zeichnern nicht allzu viel verkauft, aber das Interesse der Gamer war sicherlich da. Ein bisschen geärgert habe ich mich nur über die Manga-Fraktion, die nicht in der Lage war, auch Comics freundlich zu begegnen. „Das sind nur Comics“, ist ein Originalzitat eines Mädchens vor dem Tokyopop-Stand, bei dem ich dann doch ein bisschen laut werden musste. So eine Engstirnigkeit regt mich auf.

Panorama

Panorama

Aber zurück zu den positiven Punkten: Die Orga war wundervoll, versorgte man uns doch mit belegten Brötchen, Kaffee, Wasser und Naschkrams. In der Kantine der ehemaligen Seefahrerschule, die eins von unserem Ausstellungsort beherbergt worden war, konnten wir sogar kostenlos die Mittagssuppe essen. So gut bin ich noch nie auf einer Con oder Messe verpflegt worden. Danke dafür! Gut ist auch, dass die Veranstalter durchaus in der Lage sind, die Erkenntnisse aus dem ersten Jahr kritisch zu reflektieren. Das jedenfalls deuten die FB-Postings nach der Con an. Für das kommende Jahr müssen sicherlich noch einige Dinge verbessert oder verändert werden, aber ich bin sicher, dass dies gelingen kann.

Der beste Part aber waren, wie so oft, die lieben Zeichnerkollegen. Man ermutigt sich gegenseitig, kauft und tauscht und hält die Laune hoch. Auch der Abend am Stadtstrand nahe dem Museumshafen Övelgönnen war wirklich schön, da Hamburg zudem einen seiner bisher wärmsten Tage des Jahres erlebte. Ich bin also sehr gespannt, was aus der MaGnology in den nächsten Jahren noch alles werden kann!

Advertisements

Hat es Dir gefallen oder nicht? Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s