Willy will’s löschen

Aufgepasst! Heute geht es ausnahmsweise mal um die coolen Jungs in den roten Autos. 🙂 Und um die Vorteile von Social Networks. Wie das zusammenpasst? Lest selbst.
In der jüngsten Vergangenheit hatten die Medien deutschlandweit wieder ein neues Thema gefunden: den Nachwuchsmangel bei den Freiwilligen Feuerwehren. Nicht, dass das in Wahrheit kein Problem wäre, doch die mediale Aufmerksamkeitsspanne ist kurz und danach stehen die Wehren wieder alleine mit dem Problem da, mit dem demografischen Wandel und den Schlafdörfern zurechtzukommen. Kreative Feuerwehren gehen daher immer neue Wege, um Nachwuchs zu gewinnen. Während beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr (FF) aus Ahrensburg in Schleswig-Holstein mit einem „Harlem Shake“-Video auf youTube für Furore sorgte und um neue Mitglieder warb, lud die FF Heidekamp (auch S-H) im Radio zum Übungsabend ein um das wichtige Ehrenamt vorzustellen, dazu wird getwittert und gefacebookt. Auch unsere FF in Kirchgellersen (NDS) setzt auf mediale Aufmerksamkeit und lud über die Lokalpresse und die eigene Homepage zu Schauübungen mit Mitmachfaktor ein, die sich zudem sehr spannend und informativ erwiesen haben.
Im Laufe des letzten Jahres haben sich Facebook und Twitter auch für mich als äußerst nützlich erwiesen. So konnte ich nicht nur viele neue Freundschaften knüpfen, die auch den Sprung ins Real Life überlebt haben, sondern auch Aufträge für Illustrationen bekommen.
So erreichte mich im August letzten Jahres auch über zwei Zwischenstationen die Anfrage der Feuerwehr Wildau in Brandenburg, die zur Nachwuchswerbung ihren ganz eigenen Weg geht.
Die Jungs haben bereits seit 1988 eine Jugendfeuerwehr und seit 2011 auch eine Abteilung für Kinder von sechs bis neun Jahren. Für die Kidsfeuerwehr waren sie nun auf der Suche nach einem Maskottchen, das auf T-Shirts und für Logos verwendet werden sollte um für die FF zu werben. Ein Fuchs sollte es sein und natürlich irgendwas mit Feuerwehr zu tun haben, logisch.

Willy Wildau

Willy Wildau

Also brachte ich einen ersten Entwurf auf’s Papier – und Willy Wildau war geboren. Denn glücklicherweise kam er bei den Jungs sofort super an, sodass ich mich kurz darauf schon an die Farben machen konnte. Nach der erfolgreichen Abwicklung des Deals geschah dann erst mal – nichts. Für eine ganze Weile. Warum, sollte ich später erfahren.
Mitte März diesen Jahres kam dann eine Mail, die mich schon von den Socken haute: Der kleine Willy war beim Patentamt und ist nun markenrechtlich geschützt! Da war ich schon sehr stolz, als ich das las. :3
Standesgemäß, wie es im heutigen digitalen Zeitalter üblich ist, bekam der kleine Willy auch gleich eine eigene Facebookseite, wo man bewundern kann, was die Jungs schon alles mit ihm angestellt haben: Neben der Produktion von sehr schicken Jacken und Shirts, die jetzt Willys Konterfei ziert, wurde er auch überlebensgroß an der Wand des Kids- und Jugendraums verewigt!
Und wer weiß, vielleicht kann man ihn bald sogar zum Kuscheln in den Händen halten, denn: „Weitere Überraschungen folgen noch“…
Hoffentlich kann der kleine Willy Wildau dazu beitragen, die Kinder für die Feuerwehr zu begeistern. Wenn das nur bei ein paar Kindern klappt, hat sich der Einsatz schon gelohnt. Ich drücke die Daumen. 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “Willy will’s löschen

  1. Nobelix sagt:

    Na das find ich ja mal ne tolle Aktion 🙂 Und cool sieht er auch noch aus.

  2. grille sagt:

    Ein Wimpel(Fahne) für die Kidsfeuerwehr haben wir auch schon und den konnten die Kids das erste mal zum 7. Zwergenmarsch des Landkreises auch stolz tragen. Ein weiterer ist derzeit für die Jugendfeuerwehr in Arbeit.

Hat es Dir gefallen oder nicht? Schreib was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s